Die Natur- und Wildnispädagogik

ist für mich eine ganzheitliche Begegnung (von Körper, Geist und Seele) mit der Natur, in der Liebe und Achtung für alles Lebendige geweckt und somit eine verantwortungs- und respektvolle Beziehung zur Umwelt gefördert wird.

In der Wildnispädagogik werden Methoden und Techniken vermittelt, die uns helfen, kreativ mit der Angst vor der Wildnis umzugehen, indem eine neue und starke Verbindung mit der Natur hergestellt wird. Ziel ist es, ein tiefgreifendes Verständnis für die uns umgebene Natur wieder zu entdecken – ein Verständnis, wie es viele Ureinwohner auch heute noch weltweit besitzen.

Dafür ist es notwendig, Fähigkeiten und Fertigkeiten des Überlebens in der Wildnis zu erlernen. So wie mit den Elementen zu leben, anstatt gegen sie anzukämpfen.

Höre den Ruf der Quelle

Kehr zurück –
Höre den Ruf der Quelle in Dir und erkenne ihn in allem was auf deinem Weg liegt.

Ehre und Achtung vor allen Mitgeschöpfen auf diesem Planeten.
Das ist der Weg zum Licht der Seele, zu den Tiergeistern,
welche seit Anbeginn der Zeit
mit uns wandern, uns führen, uns nähren und uns lehren.
Höre den Ruf der Quelle in Dir.

Frei wie ein Adler,
schlau wie der Fuchs,
zart wie ein Schmetterling,
stark wie ein Löwe,
beschützend und kraftvoll wie ein Bär,
fleissig wie eine Biene,
weise wie eine Eule,
mächtig wie eine Schlange,
treu wie ein Hund,
ungebunden und frei wie eine Katze …

Inmitten dieser Fülle hast Du Deinen Weg begonnen,
den Tanz der vier heiligen Wege und der vielen Zwischenrichtungen des Lebens,
den Weg der Erde, den Weg des Himmels und den Weg der Mitte in Dir.

Lausche dem Lied, welches das Leben bringt,
finde den Weg zurück zur Sprache der Seele,
die mit allem kommuniziert

Höre den Ruf der Quelle in Dir

Geben und Nehmen, der grosse Kreislauf bringt alles wieder, wieder, wieder und wieder;
und so haben wir unendliche Chancen.
Öffne Deine inneren Sinne, denn alles ist bereits in Dir

Höre den Ruf der Quelle in Dir

(Ursprung unbekannt)

Nathalie Morand